FANDOM


Windholme ist eine zwergische Stadt in den südlichen Windwallbergen. Um Windholme herum liegen Steppe, schneegekrönte Berge und eine glühende Wüste, in der es selten Regen gibt - ein Ort der Extreme.

Windholme liegt am südöstlichen Rand der Berge und ist eine stufenförmig angelegte, steinerne Stadt mit hunderten Zinnen und Türmen, Stufen und Treppen, Stegen und Brücken. Dank ihrer soliden Bauweise ist sie noch nie gefallen. Die Häuser der Stadt haben nicht selten fünf Stockwerke, welche natürlich von mehreren Ebenen aus begehbar sind. Es giebt Reihen von Häusern, während es zur prächtigen Hauptstraße hin schmale, hohe und spitzgieblige Bauten mit Erkern giebt. Angrenzende Ställe und Lagerhäuser sind an den Häusern angebracht. Dachgärten und Innenhöfe findet man auch nicht selten, während in geschützten Nischen leuchtende Büsche blühen. Die Straßen sind durchgehend gepflastert, um auch bei schlechtem Wetter Halt zu gewähren. Das von den Bergen herabströmende Wasser, wird in Kanäle gelenkt, um damit die Bewässerung und Kanalisation zu gewährleisten. Auf den großen Marktplätzen werden sämtliche Waren angeboten, von Nahrungsmittel über Wein bis hin zu Werkzeugen und Waffen. Außerdem giebt es viele Läden, die Waffen und Rüstungen verkaufen - ebenso findet man Goldschmiede, die feines und prunkvolles Geschmeide anbieten. Um in der Stadt voranzukommen ist es sinnvoll, auf Pferde und Wagen zu verzichten - denn die Straße ist gerade breit genug für zwei Karren. Ein Großteil der windholmischen Bevölkerung sind natürlich Zwerge - doch auch Orks und Dunkelelfen werden geduldet. Nur Trolle müssen für Handelsgeschäfte einen Ort außerhalb von Windholme aufsuchen.

Wenn es je wieder zu einem Krieg der sechs Völker kommen würde, müsste Windholme sich isolieren und seine Tore schließen - um nicht wie ein Korn im Mühlstein zerrieben zu werden.

Trivia

  • Im Palast des Königs leben die Zwergenfrauen. Ihnen zu Ehren gibt es an bestimmten windholmischen Festtagen eine Parade, bei der die prächtig staffierten Zwergenmänner zum Palast pilgern. Sie singen dort Verse über deren Anmut und legen Rosen nieder.
  • Es gibt einen Gasthof namens Kupferbecher, welcher von Orim geführt wird. Sein alkoholabhängiger Bruder Aldridge, auch wenig schmeichelhaft Stumpen genannt, wohnt anscheinend ebenfalls hier.
  • Unter der Stadt gibt es mehrere verlassene Bingen; eine davon sogar aus dem Sechsvölkerkrieg. Hier findet Goren auch Glamrig, welcher ihm die Silberflamme übergibt.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki