FANDOM


SpellForce - Shadow of the Phoenix, das zweite Add-on zu SpellForce - The Order of Dawn wurde von Phenomic Game Development entwickelt und von JoWood am 12. November 2004 in Europa für PC veröffentlicht. Das Spiel bietet eine neue Handlung mit 13 neuen Karten. In über 40 Stunden Spielzeit wird die Geschichte der beiden vorherigen Kampagnen fortgesetzt, daher trifft man auch auf viele alte bekannte Figuren. Es ist möglich, das Spiel mit einem Hauptcharakter aus den älteren SpellForce-Teilen zu beginnen. Darüber hinaus gibt es zahlreichen neue Zauber und Items (diese lassen sich im Spiel sogar modifizieren), sowie zwei neue Einheiten und Gebäude für jedes Volk. Für Multiplayer und Koop-Modus gibt es 10 bzw. 15 neue Karten.

InhaltBearbeiten

Der „Maskierte“, der dem Helden in The Breath of Winter scheinbar helfend zur Seite stand, hat die Zirkelmagier wiedererweckt und somit zu seinen Sklaven gemacht. Mit Hilfe der einst mächtigen Zauberer strebt er nun selbst nach grenzenloser Macht. Wie der Held im Verlauf der Geschichte erfährt, ist der „Maskierte“ kein Geringerer als der einstige Zirkelmagier Hokan Ashir, der seinerzeit als mächtiger Nekromant galt. Seine neue Macht verdankt er ausgerechnet dem Helden aus The Order of Dawn, der Hokans Geist die Maske des Belial beschafft und den Zirkelmagier somit wieder zum Leben erweckt hat. Einzig mit dem Phönixstein können Hokans Pläne durchkreuzt werden. Doch dessen Inhalt, ein von den Zirkelmagiern gebannter Phoenix, kann nur mit Hilfe des Schattenschwertes freigesetzt werden. Da der Avatar aus The Order of Dawn den Phönixstein besitzt, während der Held aus The Breath of Winter das Schattenschwert trägt, kommt es im finalen Teil zum gemeinsamen Kampf beider Charaktere gegen ihre einstigen Sklavenmeister und ihren Beschwörer.

MapsBearbeiten