FANDOM


Snarf war ein großer Goblin, der mit seiner Bande westlich von Liannon lebte und dessen Bewohner tyrannisierte.


Geschichte Bearbeiten

Snarf war einer von Brannigans Unterführern der Schwarzen Faust. Mit seinem Gesindel wurde er in Liannon stationiert und machte dort das Umland unsicher. Seiner Bande gelang es, das Grenztor nach Eloni einzunehmen und so den Versorgungsweg für die Elfen zu unterbrechen. Leutnant Celen Fell setzte schließlich ein Kopfgeld auf Snarf aus, der zu den gefährlichsten Goblins seiner Zeit zählte.

Snarf wurde schließlich von Rohens Runenkrieger getötet, als dieser seine Basis überrannte und Liannon von der Plage befreite. Zum Beweis für seinen Sieg überreichte der Krieger Snarfs rostigen Dolch an Celen Fell und kassierte das Kopfgeld.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki