FANDOM


Der Schattenkrieger ist ein legendärer Runenkrieger. Er trägt das mystische Schattenschwert, wodurch er auch seinen Namen erhielt. Als Hokan Ashir, der letzte Zirkelmagier starb, und damit das Zeitalter der Rune endete, wurde der Mann durch das Schwert zu einem Schatten.

Geschichte

Der Schattenkrieger wurde irgendwann zwischen den Jahren 8 - 15 nach der Konvokation von Lena und Grim, zwei Mitgliedern des Widerstands, in Urgath erweckt. Der Widerstand war eine Gruppierung entflohener Sklaven der dunklen Völker, welche gemeinsam vor ihren ehemaligen Sklaventreiber flohen und gegen sie kämpften. Der Schattenkrieger wurde erweckt, um den Widerstand mit seinen Kräften zu unterstüzen. Außerdem sollte er die beiden Runenkrieger, und Gründer des Widerstands, Dunhan und Reowys finden. Diese hatten sich zerstritten und durch ihre Abwesenheit den Widerstand geschwächt. So begab sich der Schattenkrieger mit Lena und Grim auf die Suche nach den beiden. Kurz nach dem sie Dunhan gefunden hatten, wurden sie mitten in den Sümpfen von Urgath von Eiselfen des Arynkults angegriffen. Der Schattenkrieger war über diesen Angriff erstaunt und verlangte den wahren Grund für seine Erweckung zu erfahren. Grim offenbarte ihm, dass die Eiselfen ihre Königin Cenwen aus dem Hort des Eisdrachen Aryn geraubt haben um ihn zu erwecken und somit die Welt in eine Eiswüste zu verwandeln, wo allein sie die Vorherrschaft hätten; deswegen müssten sie die Runenkrieger Dunhan und Reowys finden, um die Mitglieder des Widerstands für einen Kampf gegen die Eiselfen und die Befreiung der Königing zu motivieren.

Auf der Suche nach Reowys trafen die drei Gefährten in den Echosümpfen auf einen maskierten Magier, welcher den Runenkrieger darum bat, seinen Diener aus einem Lager der Goblins zu befreien. Dies tat der Runenkrieger, woraufhin der Magier ihm als Belohnung seine Dienste anbot. Der Maskierte kannte sich mit der Runenmagie aus und versprach den Runenkrieger mit besonderen Heldenrunen zu versorgen, wenn dieser besondere Essenzen finden würde. Die Wege des Schattenkriegers und des Maskierten sollten sich in der Zukunft noch öfter kreuzen. In den Echosümpfen fanden sie schließlich auch Reowys und kehrten nach Mirraw Thur zurück. Dort beschworen die Gefährten Dunhan und Reowys an einem Heldenmonument. Die Rebellen waren nun zu einem Kampf gegen die Eiselfen motiviert, woraufhin sie unter der Führung von Grim die Eiselfen angriffen und deren Lager zerstörten. Dort wurde das Gefängnis der Elfenkönigin Cenwen erwartet. Die Rebellen fanden jedoch anstelle einer Elfe, einen Fial Darg im Gefängnis. Dieser wurde von Grim sofort befreit, woraufhin der Kämpfer alles enthüllte. Grim erklärte den Mitgliedern des Widerstands, dass er ein Diener des Fial Dargs sei und es die ganze Zeit sein Plan gewesen wäre den Fial Darg zu befreien. Dieser war höchst zufrieden mit seinem Diener und befahl Grim die Tore für das Rote Imperium zu öffnen. Dies tat der Kämpfer, woraufhin er mit dem Fial Darg ins Land des Imperiums floh. Währenddessen fielen die Soldaten des Roten Imperiums in Mirraw Thur ein. Im letzten Moment boten die überlebenen Eiselfen den Rebellen an, mit ihnen nach Tirganach zu fliehen, wo sie sich erklärten.

Auch in SpellForce 2 - Shadow Wars taucht der Schattenkrieger wieder auf. Der Shaikan trifft den ehemaligen Runenkrieger, welcher nun durch die Klinge ein Schatten wurde, am Tor der Schwerter. Dort berichtet dieser dem Seelenträger vom Schwarzen Spiegel, welcher in Sorvinas Händen ist. Er verlangte die Aushändigung dieses Artefakts, wofür er den Rückzug der Schatten aus Dragh'Lur versprach.

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst SpellForce Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki