FANDOM


Hirin, der Reiter, ist einer der sieben Wächter. Er wird häufig als Totengott bezeichnet und verehrt. Somit ist er vorrangig ein Patron der Sterbenden.

BeschreibungBearbeiten

AttributeBearbeiten

Hirin steht für Wind, Sturm, Lauf der Zeit, Vergänglichkeit und Freiheit. Hirin verkörpert alles was sich abnutzt und vergeht, so wie es das Leben tut. Er geleitet als Fährmann die Toten über den Seelenfluss, damit sie ihre verdiente Ruhe finden.

NamenBearbeiten

Hirin trägt vorrangig den Beinamen "der Reiter". Allerdings hat er auch noch folgende Bezeichnungen: Seelenträger, Traumbote, Schlafbringer und Nachtmahre.

SymboleBearbeiten

Die Insignien des Hirin sind: ein einsamer Reiter, die Sanduhr, ein Rapphengst, der Falke und ein Wolf.

VerehrerBearbeiten

Hirin wird von allen guten Völkern angerufen, wobei ihm die Bedeutung des Todesboten und Traumbringers vorsteht. Besondere Verehrung erfährt er bei Nomaden.

TriviaBearbeiten

  • Hirin ritt in die Schlacht gegen Janus Malacay und die Malar. Er tötete den besessenen Alchemisten mit einem Hieb seiner Axt und wollte auch Ur vernichten, jedoch hielt ihn Ereon davon ab.

ZitateBearbeiten

Hirin, du wirst der Bote sein, der ihnen Gutes und Schlechtes bringt. Die Seelen der Sterbenden sollst du in die Hallen des Todes geleiten und die der Geborenen in das Leben. Schlaf, Tod und Traum, aber auch Glück und Gesundheit werden deine Waren sein. Mögen sie dich fürchten und lieben zugleich.

— Aonir